Neuigkeiten rund um das Projekt

19. August 2019: Das war knapp

Da haben unser Bienchen aber eine gehörige Portion Glück gehabt. Ein großer Ast ist von unserem Pflaumenbaum abgerochen und nur wenige Zentimeter neben unseren Bienenkästen auf den Boden gekracht. Dabei spielte diesmal kein Sturm eine Rolle, sondern einfach die Zeit. Über diese ist der Ast morsch geworden und konnte schließlich sein eigenes Gewicht nicht mehr Tragen. Zum Glück sind unsere Bienen alle wohl auf und auch die Honigproduktion wurde nicht beeinträchtigt. Weitere Neuigkeiten vom Rohdenhof seht ir auf unserer Facebook-Seite.

05. August 2019: In aller Munde

Über den Rohdenhof gibt es nun einen großen Artikel in der Herbstzeitlese, eine Oldenburger Zeitung für Senioren. Diese wurde uns gestern feierlich von Irmgard Welzel(l)vor der Stadbibliothek übergeben. Die Redaktionsmitarbeiterin ist über einen Kontakt bei unserem letzten Hoffest auf uns aufmerksam geworden und war so begeistert von dem Projekt, dass sie kurzerhand mit Yasar ein Interview geführt hat. Das Gebäude der Bibliothek mit seinen wunderschönen Blumen bot die perfekte Kulisse für ein anschließendes Foto. Weitere Neuigkeiten vom Hof seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

26. Juli 2019: Schicker Sonnenschutz

Gestern kamen wir bei 39 Grad richtig ins Schwitzen. Die extreme Hitze bekamen besonders die Teilnehmer des Gartenbereiches zu spüren. Um der Gefahr eines Hitzschlages zu entgehen, wurden große Strohhüte besorgt um das Arbeiten in der prallen Sonne angenehmer zu machen. Diese halten nicht nür die Köpfe kühl, sondern sehen nebenbei auch noch schick aus. Was diese Woche sonst noch passiert ist, seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

12. Juli 2019: Teich mit Ausblick

Vor nicht allzu langer Zeit wurde unser kleines Gewässer einer Frischzellenkur unterzogen. Wasser und Pflanzen wurden erneuert und ein Bach zusammen mit einem Filtersystem angelegt. Da auch unsere Fische nur eine begrenzte Lebensdauer besitzen, haben wir nun neun neue Zierfische in unserem Teich. Um diese noch besser bestaunen zu können, schwimmt zusätzlich eine Fischkuppel auf der Oberfläche. Diese wurde von unseren Teilnehmern mit vollem Körpereinsatz installiert. Weitere Neuigkeiten vom Rohdenhof seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

14. Juni 2019: Drehende Räder

Unermüdlich sind sie am schrauben, unsere Teilnehmer in der Fahrradwerkstatt. Dabei machen sie jedoch nicht nur die Hofeigenen Drahtesel wieder Verkehrstauglich, sondern kümmern sich gelegentlich auch um die Räder unserer Teilnehmer. Egal ob kaputte Schläuche oder gerissene Ketten, unsere Zweiradhelden kriegen so ziemlich alles wieder repariert. Die Fahrradwerkstatt ist also ein wichtiger Bestandteil des Rohdenhofes, denn über die Hälfte unserer Teilnehmer kommt morgens mit dem Rad zum Hof. Desswegen ist es gut zu wissen, dass wir uns immer auf unsere fleißigen Schrauber verlassen können. Danke und macht weiter so.

29. Mai 2019: Hoffest 2019

Unsere Feier am letzten Sonntag war ein Erfolg auf ganzer Linie. Alle Bereiche haben hervorragend zusammengearbeitet um unseren Besuchern einen wunderbaren Service zu bieten. Für die Verpflegung der Gäste gab es wieder leckere Bratwürste und dieses Mal sogar eine selbstgemachte Wildkräutersuppe. Im Backhaus wurde auch wieder Brot gebacken. Für musikalische Untermalung sorgte dieses Mal die Coverband "Blind n´ Silly", welche mit klassischen Hits wie „all along the whatchtower“ und „hey Joe“ den Hof rockten. Was es sonst noch zu entdecken gab, seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

26. März 2019: Wir laden euch ein

Unser drittes Frühlingsfest steht bevor. Dazu laden wir euch am Sontag den 26.5. von 11 bis 16 Uhr herzlich ein. Viele der Aktivitäten vom letzten Jahr finden auch dieses Mal wieder statt. Dazu gehören das Brotbacken, die Hofführungen und natürlich die Musik. Last euch also überraschen was wir dieses Jahr für euch aus dem Ärmel zaubern werden. Wir freuen uns auf euch und eure Freunde und Familien.

15. März 2019: Frühjahrsputz in großem Stil

Auch ein Teich muss mal gesäubert werden. Nach vier jahren hat unser Gartenblickfang das auch sichtlich nötig gehabt. Bevor das Wasser abgepumpt wurde, haben wir natürlich die Pflanzen und Fische aus dem Wasser geholt. Auch unser Springbrunnen wurde abgebaut und freut sich auf seine restauration. Zusätzlich soll noch ein Filtersystem eingebaut werden sowie ein kleiner fließender Bach. Diesen werden wir bald mit einer kleinen Brücke überqueren können. Die Bilder von der Teicharbeit seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

25. März 2019: Alles neu

Aus organisatorischen Gründen wurde die bbf sustain GmbH inhaltlich aufgeteilt. Das Projekt Rohdenhof wurde dem neu gegründeten Unternehmen bbz.pro GmbH übertragen. Für unsere Teilnehmenden bleibt alles beim Alten, jedoch haben wir unseren Internetauftritt angepasst. Zusätzlich zur neuen bbz.pro Grafik, haben wir unser Rohdenhoflogo leicht verändert. Den Anfang macht dabei unsere Web und Facebook-Seite. Neu angefertigt wurden auch unsere Beschilderungen und der Firmenstempel. Auf unserer Facebook-Seite seht Ihr die Bilder dazu.

28. Februar 2019: Die Gartensaison beginnt

Wir haben den ersten Pferdemist bekommen, nun geht es an die Arbeit, unsere Ländereien für die Aussaht vorzubereiten. Es sieht zur Zeit echt schon nach Frühling aus, darum müssen wir uns sputen. Wir werden euch noch berichten was denn hier diesmal alles zur Aussaat kommt, lasst euch überraschen.

15. Februar 2018: Lecker und fair

Seit einiger Zeit genießen die Teilnehmer des Rohdenhofes den leckeren Oldenburg Kaffee. Mit dem Kauf dieses Bio Kaffees aus Mexiko, unterstützen wir den fairen Handel mit den Kaffeebauern in den Ländern des Südens. Nachhaltigkeit hat bei uns auf dem Hof einen hohen Stellenwert und desshalb beteiligen wir uns gerne an der Existenzsicherung der Produzent/Innen. Der aromatische Oldenburg Kaffee kommt bei uns sehr gut an, nicht zuletzt wegen unseren freundlichen Mitarbeiterinnen am Tresen.

08. Februar 2019: Pilze aus Ton

Es gibt wieder Neuigkeiten aus unserem Keramikworkshop. Die Tassen, Schalen und Skulpturen wurden jetzt mit der Lasur überzogen und im Ofen gebrannt. Zur Auswahl haben wir jede Menge Farbtöne mit denen die Kreationen ihren letzten Schliff bekamen. Ein Teilnehmer hatte eine ganz besondere Idee. Er modellierte mehrere Pilze, welche er nach dem Einfärben auf eine Holzplatte klebte. Zusammen mit Ästen, Plastikkäferchen und Kunstmoos, entstand eine wunderschöne Gartendekoration. Ein kleiner modelierter Kopf, welcher ebenfalls von einer Teilnehmerin stammt, fügt sich wunderbar in die Pilzlanschaft ein. Diese Arbeit beweist wieder einmal die Kreativität unserer Teilnehmer. Was diese Woche sonst noch auf dem Hof passiert ist, erfahrt Ihr auf unserer Facebook-Seite.

01. Februar 2019: Werksbegehung nebenan

In dieser Woche waren die Teilnehmer des Rohdenhofes zu Besuch bei der Firma Nova Hüppe. Ein lokaler Markiesenhersteller von dem wir Stoffreste für unsere Nähwerkstatt beziehen. Derzeit hat die Firma mehrere freie Stellen zu vergeben und es sind Praktika möglich. Für uns die Chance sich die verschiedenen Produktionsbereiche einmal anzusehen. Viele unserer Teilnehmer waren von den Stellenangeboten so angetan, dass im Anschluss mehrere Bewerbungen geschrieben wurden. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass Teilnehmer die bei anderen Firmen ein Praktikum absolviert haben, eine Festanstellung bekamen. Die Bilder von unserem Besuch bei Nova Hüppe seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

25. Januar 2019: Hängendes Futter

Im Gartenbereich des Rohdenhofes finden Vögel nun an verschiedenen Bäumen selbstgemachte Meisenknödel. Da bei Minusgraden an Gartenarbeit nicht zu denken ist, werden die kleinen Futterbehälter in unserem Gewächshaus hergestellt. Ein großer Heizstrahler sorgt dabei für ein angenehm warmes Klima. Unsere Meisenknödel bestehen aus Pflanzenfett mit verschiedenen Körnern und werden in unterschiedliche Formen gebracht. Die hängenden Futterstationen werden von den umherfliegenden Vögeln dankend angenommen. Zudem ist es sehr niedlich unsere gefiederten Freunde beim Futtern zu beobachten. Die Bilder von der Knödelhertellung seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

18. Januar 2019: Wir knien uns rein

In unserem Gewächshaus wird momentan fleißig gegraben. Einen Schatz gibt es zwar nicht zu finden aber irgendwann zu ernten. Denn in die Gräben kommt demnächt wieder frischer Pferdemist. Dieser spendet dann unserem angepflanten Gemüse genügend Wärme. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass uns dann wie immer eine üppige Ernte bevorsteht. Den Anfang machen wieder knakige Zwiebeln und Radiesschen und im Sommer Gürken, Paprika und Salat. Die Vorfreude steigt.

11. Januar 2019: Vincent Van Gockel

Durch einen glücklichen Zufall haben wir nun endlich einen zweiten Hahn. Eine Frau, die den Rohdenhof durch einen früheren Besuch kennt, brachte uns einen Chabo. Das ca. ein Jahr alte Tier mit dem Namen Vincent, gehört zu einer japanischen Hühnerrasse. Dieses Mal haben wir den Hahn in unserem leerstehenden Kaninchenstall untergebracht, um eine weitere Konfrontation mit unserem vorhandenen Hahn zu vermeiden. Wir sind uns sicher, dass sich das neue Tier bei uns sehr wohl fühlen wird. Demnächst werden ihm in seinem neuen Zuhause fünf Hennen sein Leben versüßen, welche das Gehege hoffentlich mit Nachwuchs befölkern. Wir freuen uns auf viele kleine Kücken.

04. Januar 2019: Zwei Hähne, ein Korb

Helle Aufregung herrschte am Mittwoch im Hühnergehege des Rohdenhofes. Eine tierliebe Spenderin brachte uns einen reinrassigen Bresse gauloise. Dieser Hahn einer französischen Rasse, sollte zusammen mit unserem bereits vorhandenem Gockel zum Wohlbefinden der Hühnerschar beitragen. Als wir das Tier jedoch ins Gehege setzten, gingen die beiden Hähne sofort auf einander los. Unter den entsetzten Blicken der Hühner, hackten und pickten sie auf einander ein, so dass der neue Besucher schließlich aus dem Gehege geholt werden musste. Mit leichten Blessuren und verletztem Stolz ging das Tier zurück in die Obhut der Frau, welche nun weiter nach einem geeigneten Zuhause für den Hahn sucht.

14. Dezember 2018: Kerzen aus Bienenwachs

Kurz vor dem Jahresende laufen bei uns wieder verschiedene Workshops. Dort entstehen am laufenden Band die unterschiedlichsten Dekorationen für den Hof, sowie Weihnachtsgeschenke für die Teilnehmer. Diese hatten zwei Tage Zeit, Kerzen aus reinem Bienenwachs zu drehen. Die Wachsplatten wurden von unserer Imkerin Christa Diers mitgebracht. Unter ihrer Anleitung entstanden Kerzen in unterschiedlichen Formen und Größen. Beim Anzünden entfaltet sich ein wohlriechender Honigduft welcher in den heimischen Wohnzimmern für festliche Stimmung sorgt. Die Bilder vom Kerzendrehen seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

07. Dezember 2018: Unsere Chiliprofis

Das Gewürzteam vom Rohdenhof hat Unterstützung bekommen. Unsere neue Kollegin im Büro hat das Chilifieber gepackt und hilft nun tatkräftig mit beim Trocknen der Früchte und Mischen der Gewürze. Dabei entstehen immer wieder leckere Kompositionen, welche dann beim Frühstück auf unseren Mettbrötchen landen. Damit auch für jeden Geschmack etwas dabei ist, haben die Gewürzmischungen  verschiedene Schärfegrade. Von mild-pikant bis extrem scharf ist alles dabei. Natürlich laufen auch schon die Planungen für das nächste Jahr und es wurden neue Chilisorten vorbestellt. Die Bilder unserer Mischexperten seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

30. November 2018: Wir liefern ab

Pünktlich zur Adventszeit haben wir wieder den Kindern der Paul-Maar, der Hermann-Ehlers und der Hogenkamp-Schule ein Leuchten in die Augen gezaubert. Helle Aufregung herrschte als wir mit unseren selbstgemachten Adventskränzen in den Schulen auftauchten. Die Deko wurde natürlich wieder mit sehr viel Liebe gestaltet und wie jedes Jahr versammelten sich die Klassen für ein Foto. Wir freuen uns schon jetzt wieder auf nächstes Jahr.

16. November: Doppelt mobil

Der Metallbereich hat wieder ein Lastenfahrrad fertig gestellt. Dieses mal sogar ein ganz besonderes. Auf Wunsch bauten sie für die Demenzhilfe Oldenburg e.V. die Ladefläche so, dass neben einem Einkauf auch ein Rollstuhl hineinpasst. Der Auftrag lief über Uwe Tatzko. Er unterstützte den Rohdenhof bereits bei unserem Backhaus und ist ehrenamtlich für die Demenzhilfe tätig. Durch unsere Spende können Pflegebedürftige nun umweltfreundlich mit Lebensmitteln versorgt werden und werden beim Transport von schweren Tüten und Getränke Kisten entlastet.

09. November 2018: Frohes Schmücken

Während die Temperaturen immer weiter sinken, bereiten wir uns so langsam auf den Winter vor. Dazu gehört auch unser alljährliches Adventsgesteck-Binden. Dazu haben sich unsere Workshopteilnehmer im Gewächshaus einquatiert und schmücken die Strohrohlinge mit Tannenzweigen, Kerzen und Kugeln. Die Zweige stammen von einer Nordmanntanne, welche uns von einem Privathaushalt gespendet wurde. Die fertigen Kränze spenden wir wieder an verschiedene Schulen in der Umgebung. Aber auch der Rohdenhof wird mit Tischgestecken festlich geschmückt. Die Bilder vom Kränzebinden seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

02. November 2018: Gut gelaufen!

Wir haben es wieder getan: Teilgenommen am 5 Kilometer Müller + Egerer Lauf im Rahmen des Oldenburg Marathons. Alle alten Hasen waren wieder dabei und bekamen am Schluss ihre wohlverdiente Medallie. Neu mit am Start war Renate(v.l.), welche im Vorfeld eifrig trainiert hat um die durchaus nicht zu unterschätzende Strecke hinter sich zu bringen. Auch sie durfte sich im Ziel mit Gold schmücken. Wie immer lud uns der Chef zum Abschluss auf ein kühles Blondes ein um unseren Sieg zu feiern. Die Bilder vom Lauf seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

26. Oktober 2018: Größer, besser, mehr!

Da wir letzte Woche alle Hände voll hatten mit den Vorbereitungen für unser Herbstfest, war leider keine Zeit mehr für den wöchentlichen Artikel. Dieser wird nun nachgeholt. Und was würde sich da besser anbieten als unsere durch und durch gelungene Feier. Diesmal kamen mehr Gäste und es gab in allen Gewerken viel mehr zu bestaunen als noch bei unserem Frühlingsfest. Neu waren ein Stand bei den Bienen und ein festlich geschmückter Bauerngarten.Ein 360 Meter langer selbstgehäkelter roter Faden sorgte dafür, dass keine Attraktion ungesehen blieb. Sehr gut besucht war auch das extra für diesen Tag aufgebaute Rohdenkino, wo in Dauerschleife alle unsere Filme zu sehen waren. Die Besucher konnten sich an einem Infostand am Eingang, eine gedruckte Hofchronik mit nach Hause nehmen. Natürlich gab es auch wieder Kaffee, Kuchen, gebackenes Brot und Bratwürste. An einer selbstgebauten Bar wurden unser eigener Apfelsaft und weitere kühle Getränke ausgeschenkt. Mit von der Partie waren auch wieder FeuersalaSamba, welche mit noch mehr Bandmitgliedern für rhythmische Unterhaltung sorgte. Die Bilder vom Herbstfest seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

11. Oktober 2018: Gut gemischt

Mit viel Geschick und Spaß an der Sache haben zwei Teilnehmer aus der Marketingabteilung einzigartige Gewürzmischungen kreiert. Dazu haben sie neben Knoblauch, Zwiebeln und diversen Kräutern unsere vier angepflanzten Chilisorten verwendet. Die Zutaten wurden zuerst im Dörautomat getrocknet und dann fein zermalen. Bisher wurden drei Chiligewürze mit unterschiedlichen Schärfegraden und ein Hackepetergewürz hergestellt. Weitere Sorten sowie ein Workshop sind in Planung. Die Bilder von der Gewürzherstellung seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

04. Oktober 2018: Wir für uns

Rund zwei Wochen vor dem offiziellen Hoffest haben wir, um uns schon einmal einzustimmen, eine kleine Feier nur für Teilnehmer abgehalten. Diese war angedacht als Abschluss der erfolgreichen Erntesaison und war in den Augen aller Gäste ein voller Erfolg. In einem mit Lichterketten geschmückten Pausenraum wurden leckere Salate und Grillfleisch gegessen. Zum Nachtisch gab es wieder den „Himbeertraum“ mit Quark, Sahne und Baiser. Für Stimmung sorgte auch die gute Musik, die aus großen mitgebrachten Boxen tönte und einige Teilnehmerinnen schwangen euphorisch das Tanzbein. Wir freuen uns schon auf das große Hof-Fest am 19. Oktober.

28. September 2018: Hoffest Nr.2

Der Rohdenhof bereitet sich momentan auf das zweite Hoffest am 19. Oktober vor. Genau wie schon im Mai werden wieder zahlreiche Gäste erwartet. Unsere Teilnehmer bringen wieder Freunde und Verwandte mit aber auch verschiedene Firmen, welche mit dem Hof in Kontakt stehen, wurden von uns eingeladen. Für das leibliche Wohl unserer Gäste wird natürlich auch dieses Mal wieder gesorgt. Auf unserem Smoker werden Bratwürste gegrillt und im Backhaus wird Leckeres Brot gebacken. Die Trommelband Feuersalasamba heitzt uns wieder mit brasilianischen Klängen ein und eine Mitarbeiterin von bbf sustain wird vorraussichtlich für uns singen. Die Vorbereitungen fürs Hoffest seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

21. September 2018: Abgestempelt

Die Holzkisten für unseren wöchentlichen Tranport sowie den Gemüseverkauf wurden nun endlich auch mit dem Rohdenhofschriftzug versehen. Ein Teilnehmer aus der Metallwerkstatt hat eigens dafür eine Schablone aus Metall angefertigt. Die Schrift wurde dann mit Farbe auf das Holz gesprüht. Für unsere Papiertüten haben wir sogar extra einen Stempel anfertigen lassen. Dieser ist vielseitig einsetzbar und die Stempelkissen sind in mehreren Farben vorhanden. Nun können wir allem unseren persönlichen Stempel aufdrücken.

14. September 2018: Von Zier bis Hokkaido

Der Rohdenhof bereitet sich so langsam auf den kommenden Herbstanfang vor. Desshalb schmücken das Herzstück unseres Bauerngartens nun Zierkürbisse. Rund um den Brunnen schimmern diese in leuchtendem Orange und laden zum Bestaunen ein. Doch das dekorative Gemüse darf nicht verzehrt werden, denn Zierkürbisse sind giftig. Natürlich haben wir auch essbare Kürbisse wie den Hokkaido geerntet. Daraus wurde schon fleißig Suppe gekocht und leckeres Brot in unserem Backhaus gebacken. Die Bilder vom Kürbisbrot backen seht Ihr bei uns auf unserer Facebook-Seite.

06. September 2018: Geknipst, gedreht, geschnitten

Anfang des jahres waren die Teilnehmer vom Gartenbereich in Dorum und haben im Weidenzentrum Wurster Nordseeküste e.V. jede Menge Weiden gekauft. Auch der dazu gehörige Workshop hat schon längst stattgefunden. Über unseren Tagesausflug an die Küste ist jetzt der entsprechende Film in der Mediathek. Dieser ist nicht nur der Erste der mit der neuen Kamera gefilmt wurde, sondern auch der Erste der von einem unserer Teilnehmer vertont wurde. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an Peter Becker. Den ca. fünf minütigen Film seht ihr hier.

31. August 2018: Wieder mit Kraft in den Garten

Unser Radlader stand nun eine gefühlter Ewigkeit im Schuppen, keiner traute sich daran um zu sehen was denn Defekt ist. Nun haben wir die Sache endlich in Angriff genommen, und siehe da es waren doch nur ein paar Kleinigkeiten. Nach recht kurzer Zeit hatten unsere Jungs die Sache im Griff, echt Klasse. Nun kann wieder mit dem Geschoss durch den Garten getobt werden. Das heißt weniger  Schubkarren und Handarbeit, was Insbesondere unsere Gartenleute, und auch den anderen von Rohdenhof, natürlich sehr freut.Schaut auch mal auf unsere Facebook-Seite.

23. August 2018: Mitten drin

Beim 32. Internationalen Schortenser Jever-Fun- Lauf war auch das Team Rohdenhof wieder mit am Start. Zum dritten Mal liefen sie die fünf Kilometer lange Strecke bis zum Ziel. Als Belohnung für die Anstrengung wartete eine schicke Urkunde sowie ein kühles Blondes. Erholen konnten sich unsere Helden wie immer bei Yasars Mama, welche direkt am Streckenrand wohnt. Demnächt tritt das Team übrigens wieder beim Oldenburger City Lauf an. Die Bilder aus Schortens seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

16. August 2018: Der Saft fließt wieder

Endlich ist es wieder soweit. Die Produktion unseres beliebten Rohdenhof Apfelsaftes hat wieder begonnen. Dieses Jahr gibt es aber noch eine kleine Besonderheit. Denn dem traditionellen Apfelsaft haben wir Birnen untergemischt. Diese verleihen dem ohnehin schon sehr leckeren Saft eine besonders fruchtige Note. Demnächst sollen sogar noch Mirabellen geerntet werden. Die Saftherstellung erfolgt genauso wie im letzten Jahr, nur dieses Mal haben wir viel mehr Teilnehmer für die Verarbeitung. Schon bald haben wir wieder mehrere hundert Liter zum Genießen. Den passenden Film von der Apfelsaftherstellung seht Ihr hier.

10. August 2018: Scharfe Sache

In unserem Gewächshaus haben wir jetzt eine weitere Besonderheit. Scotch Bonnet Red, Carolina Reaper Brown, Aja Amarillo und Facing Heaven Red. Das sind keine Bandnamen sondern verschiedene Chilisorten von denen wir Letztere schon ernten konnten. Diese werden wir trockenen und daraus zusammen mit anderen Zutaten eine Gewürzmischung herstellen. Die anderen Sorten brauchen aber noch eine gewisse Zeit bevor sie erntereif sind. Bei den tropischen Temperaturen die momentan in unserem Gewächshaus herrschen sollte das aber nicht mehr allzu lange dauern. Die Bilder von unseren scharfen Schoten seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

04. August 2018: Fahrschein bitte!

Schon seit längerer Zeit ist unser Transportteam ein eigenständiger Arbeitsbereich, welcher sogar über eine eigene Telefonnummer für interne Absprachen verfügt. Um übersichtlicher und effizienter arbeiten zu können müssen Fahraufträge schriftlich eingereicht werden. Diese kommen dann entweder vom Büro oder manchmal auch von unseren Teilnehmern und werden übersichtlich an der eigenen Pinnwand vom Transportteam auf die Woche verteilt. Es werden Touren für Materialbeschaffung, sowie Spendenfahrten und Einkäufe für die Gewerke erledigt. Bilder vom Team bei der Arbeit seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

27. Juli 2018: Die Lampen an

Um allen Besuchern den Weg zu erleuchten, hängen in unserem Bauerngarten jetzt zwei antike Lampen. Diese sind eine Spende von einem unserer Gartenleute. Auch die Metallwerkstatt bereitet schon wieder etwas Neues für das Projekt vor. So fügt sich nach und nach alles wie Puzzleteile zusammen. Man ist schon regelrecht gespannt welche dekorativen Elemente noch hinzugefügt werden. Wir freuen uns schon sehr auf die Eröffnung des Bauerngartens.

20. Juli 2018: Junges Gemüse

Dieses Jahr beschert uns wieder eine sehr üppige Gemüseernte. Vieles wird in unserer Küche zu leckeren Gerichten und Salaten verarbeitet. Da aber auch immer eine Menge übrig bleibt, haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit das Gemüse zu einem geringen Selbstkostenpreis zu erwerben. Dafür wird jeden Dienstag und Donnerstag ein Stand aufgebaut wo Kistenweise Gurken, Salat oder Rhabarber abgewogen werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Holzwerktatt, die das Regal sowie die Kisten gebaut hat.

13. Juli 2018: Ein Stück Geschichte

Unser Bauerngarten ist momentan das Projekt überhaupt auf dem Rohdenhof. jeden Tag entstehen neue Details und Hingucker. So steht in der Mitte nun ein kleiner Springbrunnen mit gemauerten Sitzbänken. Dort kann man in aller Ruhe die wunderschöne Umgebung genießen. Die Steine für den Brunnen haben wir als Spende von der Stadt Oldenburg bekommen und stammen von der alten Stadtmauer. Somit haben wir nun ein kleines Stück Geschichte in unserem Garten verbaut. Wer genauer hinschaut sieht im Brunnen die Namen der Gartenleute die dieses kleine Paradies ermöglicht haben.

06. Juli 2018: Süß und klebrig

Die Honigernte für dieses Jahr ist abgeschlossen. Aus acht Bienenstämmen haben wir stolze 175 Kilogramm aus den Waben geschleudert. Der Honig wird nun in drei verschiedene Gläsergrößen abgefüllt. Natürlich gibt es das klebrige Gold auch für unsere Teilnehmer zum Frühstück und das ein oder andere Glas kann mit nach Hause genommen werden. Unsere reiche Ernte haben wir nicht zuletzt den fleißigen Gartenleuten zu verdanken, die sich um die Blumenpflege kümmern. Die Bienenexpertin Christa Diers stand uns auch dieses Jahr wieder mit Rat und Tat zur Seite. Wir bedanken uns bei allen helfenden Händen.

27. Juni 2018: Das Beste vom Feste

Letzten Monat hatten wir unser grandioses Hoffest Mit vielen Gästen, guter Laune und toller Musik. In einem kurzen Filmclip zeigen wir Euch die schönsten Bilder unserer Feier. Untermalt wird das Ganze mit der Musik von der Sambaband FeuersalaSamba. Den Clip findet Ihr in unserer Mediathek.

25. Juni 2018: Fruchtig süß

Neben leckerem Gemüse und Salaten kommen unsere Früchte natürlich auch nicht zu kurz. In unseren Beeten sprießen massig rote Erdbeeren aus dem Boden. Da wandert beim Pflücken schon mal die ein oder andere Frucht in dem Mund statt in dem Korb. Die gewonnenen Erdbeeren wurden schon von der Küche zu Marmelade verarbeitet. Auch unsere Teilnehmer nahmen mehrere Schalen mit nach hause, um leckeren Kuchen daraus zu machen. Unsere weiteren Ernteerfolge seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

08. Juni 2018: Endlich startet die Erntesaison

Die ersten Radieschen, Salatköpfe und Gurken wurden schon verzehrt. Auch unsere Erdbeeren sind köstlich Süß. Wir freuen uns auf ein Ertragreiches Jahr, und sind richtig stolz auf unser Gartenteam. Für ordentlich Vitamine ist gesorgt.

Das Nähstudio freut sich das Ihre selbstgemachten Gemüsebeutel endlich zum Einsatz kommen. Und das Gemüse kann so Kunstofffrei  nach Hause transportiert werden. Bilder zu unserem jungen Gemüse gibt es bei Facebook.

01. Juni 2018: Endlich in Farbe

Die letzte Phase in unserer Keramikwerkstatt ist geschafft. Die Becher und Schalen die undere Teilnehmer bereits vor Monaten angefertigt haben, wurden nun farbig gestaltet. Dabei bewiesen unsere Töpfer viel Kreativität, denn jedes Tonstück ist ein Unikat. Im heißen Ofen werden die Stücke dann erneut gebrannt und die vorher teilweise blassen Farben der Lasur werden kräftig. Dann können die Kunstwerke endlich mit nach hause genommen, oder verschenkt werden. Die Bilder vom Verzieren seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

25. Mai 2018: In voller Blüte

Auch wenn die Fertigstellung unseres Bauerngartens noch etwas dauert, ist der Rest des Hofes bereits ein grünes Paradies. In unseren Hochbeeten zeigen sich die ersten Erdbeeren und zum Frühstück liegen Radieschen auf dem Teller. Auch Rhabarber konnten wir schon ernten. Aber auch unsere Zierpflanzen entzücken wieder mit ihren prächtigen Farben und endlich blühen auch wieder die Bäume vor unserem Eingang. Schon bald können wir wieder Tomaten, Gurken und Paprika aus unseren Gewächshäusern holen und leckere Salate zubereiten. Die Bilder von unseren Pflanzen seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

18. Mai 2018: Auf Kräutertour

Wir haben ja schon offt erwähnt wie wunderbar grün unser Garten ist. Doch dieses Mal geht es nicht um die Pflanzen in unserem Gewächshaus oder auf unseren Feldern, sondern um die vielen Kräuter die überall bei uns auf dem Gelände aus dem Boden sprießen. Für Heilpraktikerin Tanja Meyer Grund genug um den Rohdenhof wieder zu besuchen. Bereits im Vorfeld konnten sich unsere Teilnehmer für eine kleine Kräuterwanderung anmelden. Hierbei bekamen wir gezeigt welche Kräuter bei uns im Garten wachsen  Pageund wofür man sie verwenden kann. Viele davon waren essbar und es wurde sofort reichlich probiert. Eine Woche später wurden dann die Kräuter gesammelt und zu Pesto sowie verschiedenen Brotaufstrichen verarbeitet. Das Highligt allerdings war eine Brennesselsuppe, welche wir in einem Kessel über dem Feuer gekocht haben. Viele Teilnehmer kamen herbei um das pürierte Superfood zu probieren. Die zubereiteten Kräuter waren ein warer Gaumenschmaus und wir freuen uns schon sehr auf Frau Meyers nächsten Besuch. Die Bilder sowie die Rezepte findet Ihr bei uns auf der Facebook-Seite

09. Mai 2018: Welch ein Fest

Letzten Freitag haben wir bei uns auf dem Rohdenhof unser Frühlingsfest veranstaltet, welches gleichzeitig auch ein „Tag der offen Tür“ war. Bei sommerlichen Temperaturen konnte das Projekt mit all seinen verschiedenen Bereichen besichtigt werden. Für Verpflegung war natürlich auch bestens gesorgt. An unserem Tresen gab es Kaffee und Kuchen und draußen wurde Bratwurst gegrillt. Auch der Ofen im Backhaus wurde wieder ausgiebig genutzt und das darin gebackene Brot ging weg wie warme Semmel. Alle Besucher mit Ihren Freunden und Verwandten hatten eine menge Spaß. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Trommelband FeuersalaSamba welche mit brasilianischen Rythmen die Hüften der Gäste zum wackeln brachte. Den Link zu ihrer Webseite findet Ihr hier. Wir danken allen die an diesem durch und durch gelungenen Fest mitgewirkt haben und freuen uns sehr auf eine Wiederholung. Die Bilder von unserer Feier seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

04. Mai 2018: Alles Banane?

Letzten Freitag gab es für unsere Teilnehmer zum Frühstück eine ganz besondere Überraschung. Eine ganze Schale mit Bananen wurde in einer spontanen Aktion von Anne und Ramona zu leckerem Milchshake verarbeitet. Damit das Getränk auch schön kalt serviert werden konnte, haben die beiden zur Krönung noch cremiges Vanilleeis hinzugefügt. Bei strahlenden Sonnenschein wurde der Bananen Milchshake dann an einem kleinen Stand auf unserem Hof ausgeschenkt. Der große Topf wurder bis auf den letzten Tropfen geleert und unsere Teilnehmer schmolzen geradezu dahin. Die Bilder dazu seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

27. April 2018: Sechserpack

Pünktlich zur Marathon Saison hat sich auch das Team Rohdenhof wieder fit gemacht. Michael Ö., Yasar, Nico, Dunja, Heiko und Michael H. traten letzten Sonntag beim 11. Famila Lauf in Oldenburg an. Neu dabei war Dunja, die genau wie unsere erfahrenen Läufer die fünf Kilometer problemlos hinter sich brachte. Weil es so schön warm und sonnig war, trat unser Team in blauen T-Shirts an. Natürlich wieder mit einem neuen Aufdruck auf der Rückseite, um der Konkurenz zu zeigen wer der Boss ist. Am Ende bekam jeder Läufer eine Urkunde und Der Chef lud das Team auf kühle Getränke ein. Die Teilnahme am nächsten Lauf ist schon in der Planung. Die Bilder unserer Athleten seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

20. April 2018: Leben im Teich

Nach Monaten klirrender Kälte haben wir endlich warme Temperaturen und viel Sonnenschein. In unserem Teich ist auch schon so einiges los. Zwei große Goldfische tummeln sich unter- und ein Entenpärchen über Wasser. Aber das Highlight sind die zahlreichen Frösche die Ihre Eier überall im Schilf verteilt haben und teilweise aus dem Wasser guckend die Sonne genießen. Das bunte Treiben lockte natürlich auch unsere Teilnehmer an den Teich, denn das Quaken der amphibischen Wasserbewohner hat etwas zutiefst beruhigendes. Wenn die Kaulquappen schlüpfen und wachsen, wird es ein Quak-Konzert vom allerfeinsten geben. Wir sind tiefengespannt.

13. April 2018: Umzug geglückt

Nachdem wir in unseren neuen Büroräumlichkeiten schon einmal ein Probesitzen mit Frühstück veranstaltet haben, war es am Montag endlich soweit. Die komplette Marketingabteilung ist in den oberen Teil des Gebäudes gezogen. Mit vereinten Kräften haben wir die Tische, Stühle sowie die gesammten Büroutensilien nach oben getragen. Unser Administrator Volker hatte im Handumdrehen die PCs ans Netzwerk angeschossen und die Arbeit konnte weitergehen. Unser neues Büro gefällt allen sehr gut, denn wir haben hier nicht nur eine wunderschöne Aussicht auf den Garten, sondern auch jede Menge Platz. Die Bilder von unserem Umzugseht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

06. April 2018: Warten auf den Frühling

Unser Garten sowie die Gewächshäuser werden wieder zum Anpflanzen vorbereitet. Dafür mussten unsere Hühner wieder aus dem Gewächshaus ausziehen und sind nun in einem neuen Freigehege untergebracht. Unermüdlich sind unsere Teilnehmer im Garten zu Gange. Sogar die ersten Osterglocken sprießen aus dem Boden und verschönern unsere noch kargen Beete. So langsam steigen die Temperaturen und es wird jeden Tag etwas wärmer. Wir freuen uns schon sehr darauf wenn unser kleines Gartenparadies grünt und blüht. Die Bilder aus dem Garten seht Ihr auf unserer Facebook-Seite .

29. März 2018: Probesitzen im neuen Büro

Nach wochenlanger Arbeit im oberen Bereich des Gebäudes, sind die Räumlichkeiten nun endlich fertig. Die Wände wurden tapeziert, gespachtelt und mit einem frischen Anstrich versehen. Auf dem Fußboden wurde außerdem Laminat verlegt und die Fußleisten erneuert. Das alles hat natürlich einen Zweck, nämlich den Umzug der gesamten Marketingabteilung. Doch bevor wir nach den Feiertagen unser Büro nach oben verlegen, haben wir um uns an die neue Umgebung zu gewöhnen, ein kleines Frühstück veranstaltet. Dabei wurde schon einmal der genaue Ablauf besprochen damit nach den Feiertagen auch alles reibungslos klappt. Wir freuen uns schon auf die neue Umgebung, denn der helle Laminatboden und die neuen Deckenlampen schaffen eine  harmonische Atmosphäre. Für unseren sehr hektischen Büroalltag also genau das Richtige.

23. März 2018: Total verflochten

Anfang des Jahres haben wir im Weidenzentrum Wurster Nordseeküste e.V. Weiden für einen Workshop eingekauft, welcher nun im vollem Gange ist. Zusammen mit unserer Gartenanleiterin Rosi haben die Teilnehmer zur Vorbereitung fleißig Bücher gewälzt und im Internet recherchiert um sich Infos und Anregungen zu holen. In den entstandenen Kreationen steckt sehr viel Liebe und Arbeit, denn die Weiden in Form zu biegen ist gar nicht so einfach. So müssen sie zum Beispiel immer wieder befeuchtet werden um elastisch genug zu sein. Wer beim Weidenflechten nur an Körbe denkt, der liegt falsch, denn aus dem elastischen Material lassen sich von Vogelnestern und Deko  bis hin zu Möbeln allerlei nützliche Dinge herstellen. Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Die Bilder vom Flechten seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

16. März 2018: Das große Düngen

Gestern hatten wir Besuch von Günter Wolf aus Kirchhatten. Dort betreibt er den Ferienhof Schmeder-Heide, auf dem es auch Pferde gibt. Mit einem großen Trecker brachte er uns zwei Anhänger mit abgelagertem Pferdemist, welcher nun im Gartenbereich untergebracht ist. Der dampfende Dünger kommt in die Frühbeete in unserem Gewächshaus und auf die Freiflächen. Durch die besonders starke Wärme die vom Pferdemist ausgeht können wir die Frühbeete schon bei niedrigeren Temperaturen bepflanzen. Das letzte Jahr bescherte uns eine üppige Ernte und wir freuen uns jetzt schon die kommende Saison.

09. März 2018: Brot für den Hof

Endlich sind die eisigen Wintertage überstanden und die Temperaturen steigen wieder. Für uns der perfekte Grund das Backhaus wieder in Betrieb zu nehmen. Unsere Teilnehmer kriegen so langsam den Dreh raus was die Backzeit und Gradzahl angeht und haben desshalb die Anzahl der Brote im Ofen erhöht. Dennoch müssen unsere Bäcker ständig ein wachsames Auge haben damit das Brot nicht verbrennt. Im Rahmen einer italiensischen Woche wird es demnächst unter anderem  Pizza zum Mittagessen geben, welche natürlich auch im Backhaus gebacken wird. Wir freuen uns auf knusprige Momente. Die Bilder vom Brotbacken seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

16. Februar 2018: Premiere beim Amt

Nach über einem Jahr war es am Mittwoch endlich soweit. Unser Rohdenhof Imagefilm wird nun im Wartebereich der Bundesagentur für Arbeit in Oldenburg gezeigt. Zu diesem Anlass hat sich die Marketingabteilung auf den Weg gemacht, um zu sehen wie der Film auf den großflächigen Bildschirmen zur Geltung kommt. Mit reichlich Popcorn ausgestattet, nahmen wir Platz und warteten gespannt bis es losging. Nach mehreren Informationseinblendungen sowie einem anderen Film, wurde unser kleines Werk dann endlich gezeigt. Wir sind mit der Qualität der Umsetzung mehr als zufrieden und erhoffen uns durch die Ausstrahlung einen höheren Bekanntheitsgrad des Projektes. Die Bilder von unserem Besuch beim Jobcenter seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

09. Februar 2018: Geschenk aus Kolumbien

Bei uns auf dem Rohdenhof wurde in der Nähstube ja schon alles Mögliche genäht, geflickt und kreiert. Besonders Taschen aus Kissen oder Bettbezügen sind bei uns besonders gefragt. Durch das Stöbern im Netz stießen wir auf La Molienda. Ein nachhaltiges Kaffeeunternehmen in Oldenburg. Dort haben wir Kaffeesäcke abgeholt, welche wie auch der dort verkaufte Kaffee direkt aus Kolumbien importiert werden. Aus diesen werden unsere Näherinnen stylische Taschen herstellen, welche durch ihr typisches Design bestimmt Appetit auf einen heißen Kaffee machen. Die äußerst sympatische Mitarbeiterin im Laden war sofort bereit für ein Foto und war auch offen für eine namentliche Erwähnung ihres Kaffeegeschäftes. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei La Molienda.

02. Februar 2018: Dünger aus dem Stall

Unsere Teilnehmer aus dem Gartenbereich lassen sich auch durch das momentan anhaltende Schmuddelwetter nicht unterkriegen. So werden zum Beispiel unsere Felder demnächst wieder für die kommende Saison vorbereitet. da wir unser Gemüse so ökologisch wie möglich anbauen wollen, haben wir uns zum Düngen der Anbauflächen Pferdemist besorgt. Diesen haben wir von einem Pferdehof in Rastede abgeholt. Aber auch in den anderen Bereichen des Gartens sind noch viele Arbeiten zu erledigen. Weitere Bilder dazu seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

30. Januar 2018: Der Apfelsaftfilm

In der Rohdenhof Mediathek ist ab heute ein neuer Film zu sehen. Im September letzten Jahres haben wir hier auf dem Hof leckeren Apfelsaft gepresst, welcher immer noch jeden Tag von unseren Teilnehmern getrunken wird. Auch wenn die Vorräte langsam zur Neige gehen, ist es sicherlich interessant zu sehen wie wir die ca. 260 Liter Apfelsaft hergestellt haben. Den Kurzfilm findet ihr oben in der Mediathek und auf unserer Facebook-Seite.

19. Januar 2018: Zu Lasten des Metalls

Da wir bei uns auf dem Rohdenhof viele alte Fahrräder haben und nicht alle gut genug für die Wiederaufbereitung sind, werden aus ihren Einzelteilen nun ganz eigene Kreationen entstehen. Mit Metallstangen und Rohren aus unserem Materialbestand, baut sich ein Teilnehmer zum Beispiel wieder ein neues Lastenfahrrad. Damit ist es möglich Lasten bis zu sechzig Kilogramm zu transportieren. Die Ladefläche wird mit einem Wechselsystem ausgestattet, um eine Kiste für den Einkauf oder einen Käfig für den Transport seines Hundes anzubringen. Ein anderer Teilnehmer wiederum experimentiert mit unserem Werkstattleiter Kurt an einem eigenen Fahrrad mit Vorlage aus dem Internet. Man darf also gespannt sein was demnächst so alles aus der Werkstatt rollt.

12. Januar 2018: Wahre Augenweiden

Auf dem Rohdenhof werden wir uns demnächst mit dem Handwerk des Weidenflechtens beschäftigen. Dafür ging es für eine Hand voll Teilnehmer in das beschauliche Dorum. Dort besuchten wir das Weidenzentrum Wurster Nordseeküste e.V. um Material einzukaufen. Von der ersten Vorsitzenden Claudia Reuter erfuhren wir alles über die verschiedenen Weidensorten und ihre Verarbeitungsmöglichkeiten. Nach einer umfassenden Führung über das 2,5 Hektar große Gelände, haben wir insgesammt einundzwanzig Weidenbündel gekauft. Am Ende unseres Besuches lud uns die sehr gastfreundliche Frau Reuter noch zum gemeinsamen Teetrinken ein. In gemütlicher Atmosphäre tauschten wir Informationen sowie Flyer über unsere jeweiligen Projekte aus und sind nun bestens ausgestattet für unseren Flechtworkshop. Die Bilder von unserem Aufenthalt im Weidenzentrum seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite .

05. Januar 2018: Neues Jahr, neues Glück

Der Rohdenhof wünscht allen ein frohes neues Jahr. Wir haben schon mit dem Frühjahrsputz begonnen und sind bereit wieder voll durch zu starten. Die erste Januarwoche brachte bereits einige Neuerungen mit sich, wie zum Beispiel angepasste Pausenzeiten und viele neue Teilnehmer. Für das Jahr 2018 stehen auch neue Projekte in den Startlöchern. So soll ein Tresen für unsere Kantine fertig gestellt und angebaut werden, neue Workshops werden angeboten und die Verwaltung soll mit der Nähstube die Räumlichkeiten tauschen. Einen kleinen Eindruck von dem, was wir kurz vor dem Jahreswechsel noch geschafft haben, seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

22. Dezember 2017: Alle Jahre wieder

Auch dieses Mal fand pünktlich zum Jahresende wieder unser Weihnachtsessen statt. Nach einer kleinen Dankesrede an alle Teinehmer, servierte unser Chef zusammen mit den anderen Teamleitern ein deftiges Mahl. Dazu warfen sie sich ganz schön in Schale, denn sie trugen dabei selbstgenähte Schürzen mit dem Rohdenhoflogo. Dank der Stickkünste von Teilnehmerin Claudia, war auf der vom Chef sogar das Hofmaskottchen "Rohdi". Als Vorspeise des drei Gänge Menüs gab es eine leckere Kohlrabisuppe. Traditionell wurde es dann beim Hauptgang, welcher aus Rouladen mit Soße, Rotkohl und Klößen bestand. Eine echte Kalorienbombe schlug zum Nachtisch ein, denn der "Himbeertraum" bestand neben den an sich gesunden Beeren, hauptsächlich aus Quark, Sahne und Baiser. Mit runden Bäuchen und glücklichen Mienen, gehen wir nun in eine besinnliche Weihnachtszeit und sehen uns im nächsten Jahr wieder. Die Bilder vom Weihnachtsessen seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

18. Dezember 2017: Eingeschneit

Als unsere Teilnehmer letzten Montag zum Rohdenhof kamen, bot sich ihnen ein Wintertraum ganz in weiß. Auf dem Dach unseres ohnehin schon anschaulichen Gebäudes lag eine dicke Schneedecke und auch der Teich war komplett zugefroren. Der gesamte Gartenbereich wirkte, als wäre er in ein weißes Tuch gehüllt. Im Laufe des Tages fielen immer mal wieder dicke Schneeflocken um das winterliche Bild nicht schmelzen zu lassen. Auch wenn sich die Anfahrt  wegen des Schneetreibens etwas schwieriger als gewohnt gestaltete, kamen alle unsere Teilnehmer sicher auf dem Hof an. Die Winterbilder seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

08. Dezember 2017: Adventskranz und Kerzenglanz

Genau wie schon im letzten Jahr, haben wir für die Weihnachtszeit wieder wunderschöne Kränze und Tischdeko angefertigt. Während letztere die Tische bei uns auf dem Rohdenhof ziert, gingen die Adventskränze an vier Klassen der Hermann-Ehlers-Schule, der Paul-Mar-Schule und der Hogenkampschule. Die Kinder haben sich riesig über die Kränze gefreut, welche von uns mit viel Liebe gestaltet wurden. Am Ende wurde wie immer noch ein Foto mit jeder Klasse geknipst. Damit steht einer schönen Advendszeit nichts mehr im Wege.

30. November 2017: Wetter- und Winterfest

Da sich das Jahr langsam dem Ende entgegen neigt und auch der Winter vor der Tür steht, haben wir für unsere Teilnehmer ein kleines Winterfest veranstaltet. Eines unserer beiden Gewächshäuser wurde festlich dekoriert und diente als gemütliche Station für Kaffee und Kuchen. Aber auch in unserer Diele und auf dem Hof wurde reichlich Essen und Punsch ausgegeben. Für die Teilnehmer  und ihren Anhang gab es Bratwurst vom Grill und heiße Kartoffelsuppe. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer. Draußen wärmten sich die Leute an aufgestellten Feuerschalen und es kam Lagerfeuerstimmung auf. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Feier, da die Stimmung mal wieder grandios war. Die Bilder vom Fest seht Ihr auf unserer Facebook-Seite.

23. November 2017: Tafelsilber

Der Workshop "Besteckschmuck/Deko" hat aus Essbesteck ein weinachtliches Mobile angefertigt. Die aus silbernen Gabeln und Löffeln hergestellten Engel hängen über unserer Kantine und lassen schon jetzt etwas Weihnachtsstimmung aufkommen. In der Werkstatt wird aber nicht nur festliche Deko angefertig, sondern auch allerlei Schmuck. Aus Gabeln mit verdrehten Spitzen, lassen sich verspielte Armreifen und Anhänger für Halsketten herstellen. Das Besteck aus 800er Silber wird über einem Brenner so lange erhitzt bis es weich wird. Dann lässt es sich einfach in Form biegen oder hämmern. Was für Kreationen sonst noch so aus dem Edelmetall entstanden sind, seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

17. November 2017: Verzettelt

Der neue Rohdenhof-Flyer ist endlich fertig. Druckfrisch und mit allen wichtigen Informationen, sowie vielen farbenfrohen Bildern über das Projekt. Mehrere Monate haben wir intensiv am Layout und Text gearbeitet und die schönsten Fotos ausgewählt. Rund fünfhundert Exemplare wurden gedruckt und dienen neben unserer Webseite als alternative Informationsquelle zum Weitergeben. Hier erfährt man alles über unsere verschiedenen Arbeitsbereiche, die Wegbeschreibung und noch vieles mehr. Nun können wir den Hof wieder in aktualisierter Form präsentieren. Es besteht natürlich auch weiterhin die Möglichkeit, jeden Donnerstag um neun Uhr an einer Führung über den Rohdenhof teilzunehmen.

10. November 2017: Die Transporter

Unsere unverzichtbaren Teilnehmer aus dem Bereich Marketing/Transport sind immer auf Achse. Ob in Oldenburg und Umgebung, oder gar bis nach Wilhelmshaven. Bei ihren täglichen Fahrten kommen einige Kilometer zusammen. Dabei versorgen sie den Rohdenhof ständig mit dringend benötigtem Material für unsere verschiedenen Arbeitsbereiche. Manchmal müssen sie desshalb sogar ihre eigene Frühstücks- und Mittagspause verschieben. Getreu nach dem Motto "wir.für.uns", helfen die Fahrer sogar ab und zu den Teilnehmern beim Heimtransport ihrer selbstgebauten Möbelstücke. Im Laderaum des Transporters findet von Brettern für die Holzwerkstatt, bis hin zu gebrauchten Fahrrädern zur Wiederaufbereitung so einiges Platz. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unser Transportteam. Ohne ihre ununterbrochene Einsatzbereitschaft könnten viele Projekte auf dem Hof nicht umgesetzt werden.

03. November 2017: Kreativer Start

Seit Mitte der Woche laufen bei uns auf dem Rohdenhof die ersten beiden Workshops. Unter der Anleitung einer Teilnehmerin gestalten wir dekorative Skulpturen und Anhänger aus Speckstein. Dieser ist durch seinen hohen Anteil an Talk und Magnesit sehr weich und lässt sich mit handelsüblichen Werkzeugen aus der Holzbranche bearbeiten. Unsere Teilnehmer sind bereits fleißig am feilen, schleifen und polieren. Parallel dazu findet ein Schmiedeworkshop statt, welcher von unserem Anleiter der Metallwerkstatt organisiert wird. Hier wird uns trotz der niedrigen Temperaturen nicht kalt, denn im Schmiedefeuer herrscht eine Hitze bis zu eintausend Grad. Perfekte Bedingungen also um erneut Stahlelemente auf dem Amboss in eine kunstvolle Form zu schlagen. Die Bilder der neuen Workshops seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

27. Oktober 2017: Gut zu Fuß

Fünf Kilometer, acht Läufer und sechszehn schnelle Füße. Das sind die Zutaten für einen sportlichen Sonntagmittag. Trotz regnerischem Wetter ging das Team Rohdenhof am vergangenen Sonntag beim fünf Kilometer Lauf des Oldenburg Marathons an den Start. Mit dabei waren dieses Mal: Yasar, Heiko, Manuel, Andreas, Michael H., Nico, Michael O. und Don. Für extra Motivation sorgten unter anderem unsere speziell für diesen Anlass designten Laufshirts. Punkt dreizehn Uhr fiel dann der Startschuss in der Gartenstraße und die neunhundert angemeldeten Läufer sprinteten los. Die Strecke führte sie auf den Schlosswall, um die Innenstadt, den Pferdemarkt und das Dobbenviertel. Am Schlossplatz wartete dann Jessica, um unsere Läufer mit der Kamera zu empfangen. natürlich bekam jeder aus unserem Team wie immer eine Medaille und eine Urkunde. Die schönsten Bilder unserer Teilnahme am Oldenburg Marathon 2017 seht Ihr bei uns auf der Facebook-Seite.

Hier finden Sie uns

"Rohdenhof - wir.für.uns"
Rohdenweg 65

             26135 Oldenburg

 

 Unsere Öffnungszeiten

montags bis donnerstags

07.45 - 16.00 Uhr

freitags
07.45 - 13.45 Uhr

Fahrradverkauf:

montags bis donnerstags

9:00 - 15:00

freitags

9:00 - 12:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bbz.pro GmbH